🎄🎅 Letzte Meldungen 🎅🎄
Postkarten aus Italien die nie ankommen29. Sep. 2018
Datenschutzerklärung22. Mai. 2018
Lange nichts neues mehr13. Jan. 2018
IT - VTI Bibione03. MĂ€r. 2015
07. Sep. 2013

AT - Faaker See Arneitz

In Österreich, im Land Kärnten, befindet sich der Faaker See. Hier haben wir den Platz Arneitz besucht. Der Platz verfügt über 400 Stellplätze und ist leicht über die Autobahn A10, die sogenannte Tauernautobahn zu erreichen.

Arneitz: Der Faaker See und sein unglaubliches türkis.
Der Platz an sich, vor allem aber auch der Faaker See selbst sind ausgesprochen schön und allemal eine Reise wert. Das satte türkis des Wassers muss man gesehen haben, ich kenne keinen vergleichbaren See. Hier kann man wirklich entspannen und den Alltag hinter sich lassen.
Langeweile kommt nicht so schnell auf, es sind zahlreiche Sportmöglichkeiten geboten. Direkt vor dem Platz Arneitz befinden sich einige Einkaufsmöglichkeiten, unter Anderem ein Supermarkt, eine Boutique, ein Schnellrestaurant, eine Discothek und einiges mehr. Außerdem findet nicht weit vom Platz (2-3 Gehminuten) der wöchentliche Bauernmarkt mit Volksfestcharakter statt. Hier kann nicht nur zu Livemusik geschunkelt und getanzt, sondern auch unterschiedliche landwirtschaftliche Produkte erworben werden. Kurz gesagt, hier ist was los.

Durch seine verkehrsgünstige Lage eignet sich der Faaker See auch ideal als Zwischenstop auf der Fahrt in den Süden. Wir waren hier nur 2 Nächte auf unserem Weg nach Italien, aber es hat sich wirklich gelohnt.

Morgenstund auf Arneitz am Faaker See.
Den Campingplatz Arneitz würde ich auf jeden Fall weiter empfehlen. Auch wenn wir mit dem Personal nur an der Rezeption in Kontakt kamen, muß ich wirklich betonen, daß das Team überaus freundlich und hilfsbereit ist.
Die sanitären Einrichtungen sind sauber und äußerst modern, wie ich sie ebenfalls auf noch keinem Campingplatz gesehen habe. Einziges Manko was mich störte, war das kurze Wasserlaufinterval der Dusche. Dieses stoppt schon nach kurzer Zeit und man muß ständig auf den Knopf drücken. Aber naja, ich denke damit kann man Leben.

Obwohl die Rezeption optisch einen eher teuren Eindruck vermittelt, waren die Preise in Ordnung. Für unser Wohnwagengespann bezahlten wir mit 2 Erwachsenen und einem Kind 37,50 Euro pro Nacht.r mit 2 Erwachsenen und einem Kind 37,50 Euro pro Nacht (Ende August 2013).

Hier können Sie einen Kommentar bzw. Ihre Meinung hinterlassen:

Ihr Name:

Thema:
Kommentar:

Claudi schrieb am Mi. 07. Jan. 2015
Sieht super schön aus, bisher war ich nur auf Campingplätze Deutschland und habe da auch immer gute Erfahrungen gemacht. Dank an www.campinggate.de Demnächst gehts mal nach Österreich :)